"Vagabunden ... mit Heimweh"

Music & Poetry on the Road

 

Wolfram Berger - Voice
Christian Bakanic - Akkordeon, Keyboard
Peter Rosmanith - Perkussion, Hang

( .... and don't forget to laugh ... )
..eine fast melancholische Reise, ein fulminantes Konzert..

"Sir, can you help me? - I cannot find the way to Killkenny"
"Kilkenny ... well .. I wouldn't start from here"

Wenn sich Wolfram Berger  mit seinen Musiker-Freunden Christian Bakanic und Peter Rosmanith auf den Weg macht, dann ist auf jedem Fall mit Unerwartetem, Ungewöhnlichem und Komischem zu rechnen. Der Schauspieler und Kabarettist Berger zelebriert die Kunst der Verführung, nämlich sich auf ein besonderes Abenteuer einzulassen: auf ein Abenteuer mit Musik, Literatur und Witz zwischen Melancholie und Heiterkeit, zwischen Nachdenklichem und Sorglosem, zwischen Ernst und Kalauer. Seine Pointen kommen - manchmal auf leisen Sohlen und hinterfotzig daher, umso treffsicherer. Statt Sicherheitsgurten sind Offenheit, Flexibilität und Lust am gediegenen Nonsens angesagt.

Da werden keine Reiseerlebnisse von exotischen Postkarten-Idyllen erzählt, aber doch Geschichten von unterwegs durch ober- und unterirdisches Seelengestrüpp, vergnügliche und ernste Wahrnehmungen brillanter Autoren und spitzfindige Bemerkungen aus eigener Feder. Denn das Reisen ist wie die Seele ein weites Feld.

Anpassungs- und regieresistent entwickelt der Schauspieler, Kabarettist und Sänger (!) Wolfram Berger mit Eigensinn ganz persönliche Reiserouten durch das vielfältige Reich der Literatur. Er nimmt Anleihen bei Autoren wie Erich Kästner, H.C.Artmann, Joe Berger, und Joachim Ringelnatz und lässt sich musikalisch von Fabrizio de André, Paolo Conte, John Lennon, Sting oder Tom Waits inspirieren.

Christian Bakanic und Peter Rosmanith liefern dazu den exquisiten Sound, angeregt von den Klängen der Welt. Indem der Akkordionist Christian Bakanic die komplexe Spontaneität des Jazz, die temperamentvolle Leidenschaft des Tango Nuevo, das disziplinierte Moment der Klassik mit vielschichtigen Traditionen europäischer Volksmusik verbindet, ist er prädestiniert, gemeinsam mit dem vielseitigen Peter Rosmanith die musikalische Tonspur zu Wolfram Bergers literarischen Reisen zu ziehen. Denn Rosmanith's weltumspannende "Perkussionskiste" reicht vom afrikanischen Balaphon, über die arabische Rahmentrommel und die indischen Tablas bis zum Hang und wird zusätzlich nach Lust und Laune um Alltagsgegenstände ergänzt - seine Hände entlocken beinahe allem Musik.

"Vagabunden mit Heimweh" ist der paradoxe Zustand des Menschen von heute: stets unterwegs von Fernweh getrieben und doch erfüllt von einer tiefen Sehnsucht nach Zugehörigkeit. Alles ist möglich, nicht viel davon ist gut, außer ... man stellt sich dieser Paradoxie und lebt sie aus wie das Trio Berger, Bakanic, Rosmanith, das immer schon neugierig war: "wie es hinter den Zäunen aussieht, die uns umgeben, da drüben hinter den Einengungen und Vorschreibungen."

"Vagabunden mit Heimweh" ist überdies eine vielschichtige Tour durch das Abenteuer "Leben". Der Abend bietet ein Wechselbad der Gefühle. Er ist tiefsinnig und doch vergnüglich, heiter bis melancholisch. Durch überraschende Wendungen, ungewöhnliche musikalische Interpretationen und fantasiereiche Umdichtungen entführt das Trio "Berger, Bakanic, Rosmanith" die Zuschauer auf eine fürwahr abwechslungsreiche Reise durch die menschliche Seele und andere fremde Länder.

 

 

 

 


HÖRBEISPIELE

Heinrich Heine und Musik

Musik 2

Rabbafüzzes

Working Class Hero

 

 

 

Pressefotos zum Download in Orginalgröße

 

"Der Knoblauch ist das Salz unter den Gewürzen."

IMPRESSUM