Jaroslav Hašek

Der brave Soldat Schwejk

Der brave Soldat Schwejk

Eine Produktion des MDR

Gekürzte Lesung

Sprecher: Wolfram Berger

8 CDs in Klappbox mit 572 Min

mit Booklet

ISBN 978-3-95862-022-3

Bestell-Nr. 65022

 

»Nach dem Krieg um halb sechs …«


… im »Kelch« war Josef Schwejk mit seinem Freund Woditschka auf ein Bier verabredet. Ob sich die beiden tatsächlich trafen, ist nicht überliefert. Jaroslav Hašek, der Schöpfer des Schwejk, starb, bevor er sein Werk vollenden konnte. Dies stand dem späteren Welterfolg des Romans jedoch nicht im Wege. Im Gegenteil!
Die berühmte Hauptfigur des Buches und ihr geistiger Vater haben einiges gemeinsam. Beide lebten vor und nach dem Ersten Weltkrieg in Prag, waren in ihren Berufen (Schwejk als Hundehändler, Hašek als Journalist für die Zeitschrift »Welt der Tiere«) mäßig erfolgreich, landeten kurzzeitig im Irrenhaus und verbrachten die übrige Zeit gern in den Kneipen der Stadt an der Moldau. Und wie Schwejk wurde auch Hašek in die k. u. k. Armee in den Kriegsdienst berufen, setzte sich aus dieser allerdings bereits 1915 ab, um der tschechischen Legion beizutreten.


Von diesen vielfältigen Parallelen der Kunstfigur und ihres Erdenkers leben »Die Abenteuer des braven Soldaten Schwejk«, da hier einer mitten aus dem Leben des »kleinen Mannes« berichtet, allerdings literarisch verfeinert und in die Form der Gesellschaftssatire gegossen.


Der bekannte österreichische Schauspieler, Sänger und Kabarettist Wolfram Berger hat dem Schwejk nun eine wunderbare neue Stimme verliehen. In der Produktion von MDR Kultur, die beim AUDIOBUCH Verlag aus Freiburg erschienen ist, »böhmakelt« sich Berger mit Charme und Witz durch die Lesung, welche sowohl einen hohen Unterhaltungswert besitzt als auch der eulenspiegelhaften Kritik – an Kriegstreiberei der Zeitgenossen – des Romans gerecht wird.


Eine ansprechende Klappbox mit Booklet rundet den acht CDs umfassenden Inhalt dieser Hörbuchbox ab. Ein ausgezeichnetes Stück Weltliteratur für die Ohren.

 

Der Autor
Jaroslav Hašek wurde 1883 in Prag geboren. Wie sein weltberühmter Held war Hašek Soldat der k. u. k. Armee. 1915, an der Ostfront, desertierte er und trat er in die tschechische Legion ein. 1920 ging er nach Prag zurück und begann mit der Arbeit am »Schwejk«. Er starb 1923 in Lipnice, ohne den Welterfolg seines Romans zu erleben.

"Es gibt nichts Schöneres, als dem Schweigen eines Dummkopfs zuzuhören." (Qualtinger)

IMPRESSUM